Montag, 6. März 2017

lieb

Mir ist etwas unglaublich nettes passiert.
Ich sitze in der Bibliothek, wollte mit meiner Hausarbeit beginnen, kommt ein Kommilitone an meinen Tisch mit einem Stapel Bücher. Ich hatte davor schon etwas mit ihm geschrieben und etwas die Hausarbeit diskutiert und er hatte wohl gemeint, ich könnte mir schwer tun an die geeigneten Bücher heranzukommen (dass ich einen Studienbegleiter habe wusste er denk ich nicht). Also hat er mir die Bücher gebracht, die er auch verwendet. Das war so unglaublich lieb und nett. Da war sogar ich etwas gerührt und hatte vor allem wieder einen klitzekleinen Glauben an das Gute im Menschen. Und vor allem wieder Mut fürs Studium. Der mir immer mal wieder fehlt, wenn mal wieder ein Raum nur über Treppen erreichbar ist. Aber dazu in einem folgenden Post mehr.

Kommentare: