Montag, 30. Dezember 2013

Unnötige Unfälle

Als ich von dem Unfall von Michael Schumacher gehört habe , war ich richtig geschockt!
Vorallem , weil sein Unfall mich an meinen erinnert , keineswegs der Folgen wegen , sondern
vom Unfallvorgang .
Das Leben ist kein Spiel, man hat keine 3 leben , man sollte das Leben schätzen oder schätzen lernen.
"Du weißt erst was du hattest, wenn du es nicht mehr hast "

Alles gute Michael Schumacher

Samstag, 28. Dezember 2013

Ich bin oft richtig genervt von Leuten, die unaufgefordert fragen , ob sie helfen können.
Das mag jetzt blöd klingen, aber es nervt einfach! Klar meinen es die Menschen gut ,aber
 Ich bin körperlich behindert und nicht geistig , ich kann nach Hilfe fragen .

Ein paar bespiele :
-Meine Schwester und ich gehen/fahren normal auf dem Gehweg , als ein Mann auf nem Fahrrad anhält und fragt ob er helfen kann.... ( klar ?!)

- Ich war dabei meine Jacke auszuziehen , als ein Mann herkommt und sie mir auszieht!
Und nichtmal reagiert hat als ich ständig wiederholt habe , dass ich das selbst mache.

- Ich stehe im Supermarkt am Eingang und warte auf meine Eltern , kommen in 5 min insgesamt 10 Leute an und fragen ob sie helfen können!

Ich hasse das , aber man kann auch nicht böse sein , weil es ja gut gemeint ist .


Die größte Behinderung für "Behinderte" ( also zumindest Querschnittsgelähmte ) sind oft die anderen Menschen ...

Zumindest sehe ich das so ! Wenn einer aus der Familie plötzlich querschnittsgelähmt ist , entwickelt die gesamte Familie ein "Helfersyndrom" (ist Denk ich ganz natürlich und ich würde wahrscheinlich genauso reagieren!) . D.h der Betroffene muss keinen Finger krumm machen , weil ihm alles gemacht wird ! Und da fängt das Problem an, denn wie soll man etwas lernen , wenn man es nicht selbst macht ? Einfachste Dinge wie sich ein Glas Wasser einschenken ! Wenn alles für einen gemacht wird , wird man doch nie selbstständig!
Da kommt es auch viel auf den Charakter eines Menschen drauf an... Ich habe viele gesehenen , denen alles gemacht wurde und die nichts dagegen gesagt haben. Dann gibt es wieder viele die etwas dagegen gesagt haben und es selbst probieren, dass sind dann die , die selbstständig werden.
Gegen das Helfersyndrom des Familienumkreises kann man nichts machen , das ist da! Man muss lernen nein zu sagen und Dinge selbst probieren !

Bei mir ist das so, dass meine Familienangehörigen (v.a.mein Papa ^^) mir alles aus der Hand nehmen , wenn sie sehen ,dass es nicht gleich funktioniert . Das ist nicht nur nervig , sondern würde ich , hätte ich mir alles erledigen lassen, auch nicht so selbstständig sein und im Verhältnis zu anderen so viel machen können wie jetzt...

Sonntag, 22. Dezember 2013

Mein kleiner Cousin hat auf seinen Wunschzettel für ' Dinge die nichts kosten' geschrieben , dass ich wieder laufen können soll .


- ohne Worte

Freitag, 13. Dezember 2013

Bald bekomme ich endlich einen neuen Rollstuhl!(besser gesagt zwei)!
Ich freu mich schon so!!
Am 15. Januar wird der eine ausgemessen und ich schätze mitte/Ende Februar hab ich ihn dann!!
Das wird genial!
Bei einem Rollstuhl muss man so viel beachten , dass hält man garnicht für möglich !

Montag, 2. Dezember 2013

Mein rechter Trizeps ist aufeinmal wieder zurückgekommen!!
Ein verdammt gutes Gefühl!!