Donnerstag, 30. Juni 2016

ich will kein Mitleid, aber ...

Lustig finde ich die Leute, die anfangen mit : ich will nicht rumheulen, aber .... Und dann kommt eine Aufzählung sämtlicher traurigster und herzergreifendster Lebensgeschichten. Wirklich tragisches, sowas wie : als ich 5 1/2 Jahre alt war, hat einer aus dem Kindergarten zu mir gesagt, dass ich eine blöde Kuh bin. Ich mein, wen berührt das nicht?
Aber auch: ich will ja kein Mitleid, aber vor 2 Jahren war ich mal 3 Tage im Krankenhaus. Ich will ja kein Mitleid, aber ich sitze im Rollstuhl.
Ich zähle diese Leute mal zur 'ich bin ja kein Nazi, aber..,'- Fraktion.
Was willst du dann?
Mich beeindrucken? Schief gegangen, find ich nämlich ziemlich abstoßend. Beeindrucken könnt ihr mich mit Humor, Intelligenz und Hunden. Und Geld natürlich. Aber Leidensgeschichten, da schau ich mir lieber Titanic oder son Schwachsinn an. (Außer ich mag dich und hör dir gerne zu, aber ist auch eher die Ausnahme)

Bitte, wenn hier jemand unbedingt rumheulen und über sich schreiben will, dann macht es wie ich: macht einen Blog.
Aber hört auf Blogs von Leuten,, die rumheulen und über sich schreiben wollen, mit langweiligen Kommentaren zu eurer Lebensgeschichte vollzumüllen. (Außer natürlich ich frage nach mega interessanten Geschichten, zwar unwahrscheinlich, aber gut. Letzte Woche hatte ich noch vor mir keine neuen Schuhe mehr zu kaufen und hier sitze ich mit meinen neuen Vans.)

heult leise. Oder heult auf eurem eigenen Blog. Das hier ist meiner. Mein Schatz! Mein Mitleid! Meins!


Ich will Mitleid: ich hab Schnupfen.

Kommentare:

  1. Ich hab zwar sehr viel Geld, aber leider find ich Hunde voll abstoßend. Na Hunde natürlich nicht, sind ja irgendwie unschuldige Tiere. Aber halt die Besitzer. Und das kommt daher weil -- und ich will jetzt wirklich kein Mitleid, echt -- ich mit 3 Jahren (oder so) mal von einem kleinen Hund angebellt worden und deswegen in den Straßengraben gefallen bin. Und die Besitzerin hat immer gerufen: "Der tut nix, der tut nix. Der tut doch nix!"
    Tut mir leid, jetzt muss ich aufhören, weil mir die Tränen kommen...

    AntwortenLöschen
  2. ooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo!

    Und falls es sich um Heuschnupfen handeln sollte, ein extra

    oooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo!


    Schneuz.

    Michael

    AntwortenLöschen
  3. wenn möglich noch Männerschnupfen...boah

    ...dreck

    lg
    KHS

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt nichts tödlicheres und schmerzhafteres als Männerschnupfen. Das könnt ihr Frauen ja garnicht nachvollziehen.

      Löschen
  4. Kommt Häschen zu einem Blogger:
    Haddu moderierte Kommentare?
    Muddu einschalten, hilft ganz viel!

    AntwortenLöschen
  5. Ja, diese ewigen Lebensgeschichten! Rollstuhlfahrer scheinen diese geradezu magisch anzuziehen. Im Bus, in der Strassenbahn, im Zug, auf dem Bahnhof, beim Essen usw. gesellen sich irgendwelche Fremdlinge dazu und drängen ihrem Opfer ihre Geschichten auf.

    Was tun? Ich reagiere unterschiedlich, mal zuhörend, sogar mitdiskutierend, passiv über mich ergehen lassen oder ablehnend: "Bitte, lassen Sie mich in Ruhe, ich bin jetzt nicht gerade in der Stimmung, Ihnen zuzuhören." Der eine verpisst sich darauf, die andere bellt gehässigt zurück und das dritte (um jetzt auch das neue 3. Geschlecht hier zu erwähnen) lavert unbeeindruckt weiter.

    Ich versuch, mich möglichst selten wirklich zu ärgern. Wenn ich ganz gut drauf bin, klopfe ich mir auf die Schultern: "Gut gemacht, Junge. Hast wieder einmal die soziale Ader gezeigt. Jeder braucht halt einen Blitzableiter. Die arme Sau hat halt niemand anderen gefunden. Die Kasse zahlt dem wohl keinen Psychiater."

    K4rollerCH

    AntwortenLöschen