Mittwoch, 24. Mai 2017

Gut gelöst

Wie die 'Rollstuhlplätze' in den Hörsälen aussehen:

Auf einen der Klappstühle in der ersten Reihe ein Rollstuhlzeichen' geklebt. Tisch? kein Tisch. Danke für nichts.

Wie ich das löse? Ich fahre schräg an die Sitzereihen, und sitze dann so an der Seite. Den kleinen Tisch herunter geklappt, der dann total schräg ist. Ich sitze dann also genau parallel zur Tafel und im 90 Grad Winkel zu den Anderen. Meine Skoliose freut sich.
Schon an einem Tisch schreiben ist für mich schwer. An diesem schrägen Minitischlein wird das zu nem Fall der Unmöglichkeit! Es ist wirklich nicht leicht.


"Behinderte? Haben wir hier nur zu Besuch. "
Nein man. Liebe Leute. Wir wollen tatsächlich studieren. Und bitte auch mitschreiben können.

1 Kommentar:

  1. Hmm, der Laden wurde ausweslich seiner Selbstdarstellung 1472 in Ingolstadt gegründet und sitzt seit 1826 in München.

    Für ein Tischlein mit gerader Schreibfläche, das vielleicht sogar die Teilnahme am seit Jahrtausenden üblichen Frontalunterricht ermöglichen könnte, hat`s nicht gereicht, after all these years?

    Dabei hat die hauseigene Behindertenberatungsstelle doch Leitfäden, Empfehlungen, Übersichten, Broschüren und Sonderpublikationen fast bis zum Abwinken produziert?
    Alles nur Aussendarstellung?

    Tztztz...

    Geben die DozentInnen keine Skripte ihrer Lehrveranstaltungen ab?

    Hmm...

    Grüsse,
    Manfred

    P.S.: Umso besser, dass das mit den Hausarbeiten gut ging!

    AntwortenLöschen