Samstag, 8. Februar 2014

Wie fühlt es sich an?

Mir sind jetzt ein paar Vergleiche bzw. Beispiele eingefallen,
wie sich ein Querschnitt "anfühlt".

Also bei mir war es ganz am Anfang so,dass wenn ich meine Arme
auf meinem Brustkorb gelegt hab, es sich angefühlt hat ,
als hätte ich eine Rüstung an!
Man spürt an den Händen den harten "Untergrund",
also die Rippen. Aber von diesem Bereich kommt kein "Signal"
zurück, also das auch die Rippen die Hände spüren...
(Ich hoffe ihr könnt mir folgen ^^)
Es hat sich total falsch angefühlt, wirklich so, als würde
man eine Rüstung tragen, die keinen Kontakt zum Körper hat.

Jetzt fühlt es sich 'normal' an, wenn ich meine Arme auf
dem Brustkorb hab. Ich weiß auch nicht mehr wie es sich anders anfühlt.(:

Am Anfang haben sich meine Beine auch anders angefühlt, als jetzt
nach einem Jahr.( Aber das Gefühl/Gespür in den Beinen jetzt ist extrem schwer zu erklären!)
Deswegen ein allgemeiner Vergleich, der mir heute eingefallen ist:

»Eine Querschnittslähmung fühlt sich an wie eine Amputation«

So kann man das ganz gut beschreiben.
Sofern ich ruhig liege, fühlen sich meine Beine garnicht an, einfach
als wären sie nicht da, als wären sie amputier.
Genauso wie mein Bauch.


Mir ist auch ein gute Lösung dazu eingefallen, wie ich euch e
rklären kann, wie es sich anfühlt, wenn ich zum Beispiel mein
Bein berühre.:

Setzt euch mal neben einen Freund/eine Freundin.
Und zwar so, dass eure Oberschenkel so dicht als möglich
nebeneinander sind.
(Am besten ihr schafft es, es so wirken zu lassen als wäre es
euer Eigener)
So, und dann berührt ihr den Oberschenkel eures Freundes.

Genau so fühlt es sich an!(:



[ Es fühlt sich bei mir nicht mehr so an, als wäre mein Körper amputiert,
und wenn jemand mein Bein berührt "spüre" ich das auch,
aber wie ich jetzt schon oft erwähnt habe, ist das so kompliziert(!!!),
ich kann's mir selbst nicht erklären...! Und ich rede hier wieder nur von mir,
Ich weiß nicht, wie es sich bei anderen anfühlt!!!]

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen